Kindheitsentwicklung: von der Anregung zur Erfüllung!

Baby Motrizität

Für Platon liegt der Ursprung der Philosophie im Erstaunen. Es bewirkt das Erwachen des Bewusstseins. Es wäre daher dem Erstaunen zu verdanken, dass der Mensch das vollkommene Wesen geworden ist, das wir sind. Dieses Erstaunen beginnt, sobald das Kind geboren ist. Wenn das Baby noch kein scharfes Bewusstsein wie ein Erwachsener hat, ist es dennoch auf der Suche nach allem, was um ihn herum geschieht, und es wird unbewusste Spuren hinterlassen, die es für sein Leben markieren.

Bei Kindern wird dieses Erstaunen durch Stimulation erlangt und was könnte stimulierender sein als die Spielzeuge, die heute für alle Stadien der kindlichen Entwicklung geeignet sind, beginnend mit dem berühmten Baby Handy das begleitet das Kind beim Aufwachen und Schlafengehen. Es ist ein perfektes Objekt, weil es Geräusche, Farben und Bewegungen zur Freude von Babys kombiniert.

Eine erstaunliche Entwicklung!

Sie sagen, es sei nie zu früh, um ein Kind zu stimulieren.Bei der Geburt haben Babys alles, was sie zum Lernen brauchen. sein Gehirn ist bereit zu gehen!Dazu benötigt das Gehirn jedoch eine Stimulation, um einerseits seine motorischen und sensorischen Fähigkeiten und andererseits seine intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten zu entwickeln.Das Gehirn eines Kindes entwickelt sich rasend schnell.Bei der Geburt repräsentiert es 25 % seiner Kapazität, nach 3 Jahren hat es 80 % seiner Entwicklung erreicht und wächst mit dem Alter weiter.Je mehr er angeregt wird, desto kreativer ist er!In den letzten dreißig Jahren sind nicht nur Spezialspielzeug auf den Markt gekommen, sondern auch spezifische Aktivitäten, die den Einsatz aller Fakultäten des Kindes beeinflussen sollen.

Kognitive Entwicklung: eine Superkraft!

Die verschiedenen Arten des Lernens im Zusammenhang mit Aktivitäten mit Kindern sind für ihre Entwicklung notwendig: berühren, riechen, hören, schmecken, sehen, fühlen! So viele Fähigkeiten, mit denen das Kind das Leben erleben kann. Durch diese Erfahrungen werden die sensorischen und wahrnehmungsbezogenen Dimensionen bereichert grobmotorische Fähigkeiten und feinmotorische Fähigkeiten sind perfektioniert und das Bewusstsein wird verfeinert. Plötzlich plappert der Kleine nicht mehr, er ist dieses Kind geworden, das sich ausdrückt und seine Beziehung zur Welt um ihn herum behauptet. Er wird jeden Tag ein bisschen unabhängiger und seine Persönlichkeit beginnt sich zu zeigen!

Anhaftung, der Hebel schlechthin

Das Kind ist offensichtlich dazu prädestiniert, seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und zu entwickeln. Eine starke und sichere Bindung gibt dem Kind die Munition, die für ein besseres Selbstwertgefühl erforderlich ist. Seine Art der Bindung wird seine Wahrnehmung von sich selbst und seine Wahrnehmung anderer während seines gesamten Lebens bestimmen. Die Entwicklung des Kindes sollte immer auf ein ständiges Erstaunen im Leben ausgerichtet sein, auf eine stets aktive Suche nach sich selbst und auf die Förderung seiner Kreativität. Dies ist der Preis für die Welt, um stilvoll zu wachsen!

0 replies on “Le développement de l’enfant : de la stimulation à l’épanouissement!”